Markus Maria Winkler

Schauspieler, Sänger

Märchen der Brüder Grimm

Die szenische Lesung mit Markus Maria Winkler.


Der Schauspieler, Sänger und Geschichtenerzähler, Markus Maria Winkler, hat sich im Sommer 2019 mit der Märchensammlung der Brüder Jakob Grimm (1785-1863) und Wilhelm Grimm (1786-1859) auseinandergesetzt und ein interessantes, facettenreiches und lebendiges Stück Sprach- und Kulturgeschichte gefunden. In seinem neuen Programm "Märchen der Brüder Grimm" erzählt er als Märchenerzähler bekannte und unbekannte Volksmärchen , die durch seine schauspielerische Darstellung eine ganz besondere Note an Witz, Grusel und Lebendigkeit erhalten.
Genießen Sie die Reise ins Mittelalter. Erleben Sie Glück und Leid von Königen, Prinzessinnen und Prinzen, Hexen und Kobolden, sprechenden Tieren, Feen und Teufelswesen und lassen Sie die Bilder aus Ihrer Kindheit wieder aufleben. 

Künstler:

Markus Maria Winkler

Im Juni 1975 wurde der Schauspieler, Sänger und Geschichtenerzähler, Markus Maria Winkler, in Wilhelmshaven an der Nordseeküste geboren. Er spielte beim Südbayerischen Theaterfestival, beim Tourneetheater Das Ensemble Jacob-Schwiers und spielt bis heute am Festspielhaus in München. Mit seinem Kollegen Jürgen Wegscheider gastiert er mit eigenen literarischen Programmen im deutschsprachigen Raum, in Belgien, Deutschland, Österreich und der Schweiz. Seine Gesangsprogramme aus den Bereichen Musical, Jazz und Chanson ergänzen sein Repertoire. 2020 feiert er sein 22jähriges Bühnenjubiläum. Als Schauspieler und Geschichtenerzähler ist er mit seinen Bühnenprogrammen von den Brüdern Grimm, Christian Morgenstern und Johann Wolfgang von Goethe im deutschsprachigen Raum auf Gastspielreisen.


Die Brüder Grimm

Die Brüder Grimm nannten sich die Sprachwissenschaftler und Volkskundler Jacob Grimm (1785–1863) und Wilhelm Grimm (1786–1859) bei gemeinsamen Veröffentlichungen, wie zum Beispiel der ihrer weltberühmten Kinder- und Hausmärchen. In die Zeit eines sparsamen und zurückgezogenen Lebens nach dem Studienabschluss 1806 datiert der Beginn der Sammlung von Märchen und Sagen, die uns heute als eines der Hauptwerke der Brüder bekannt sind. Die von Jacob und Wilhelm Grimm auf Veranlassung von Achim von Arnim und Clemens Brentano gesammelten Märchen entstanden nicht aus ihrer eigenen Phantasie, sondern wurden nach alten, vorwiegend mündlich überlieferten Geschichten von ihnen gesammelt und zusammengetragen und mehr oder minder stark überarbeitet, in Ausdruck und Aussage geglättet und geformt. Eine ihrer wichtigsten Quellen waren die Märchen, die die aus hugenottischer Familie stammende Dorothea Viehmann den Brüdern erzählte. An den Sammlungen waren z. B. auch die Brüder Werner von Haxthausen, August von Haxthausen sowie die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff und ihre Schwester Jenny von Laßberg beteiligt. Es ist das bleibende Verdienst von Wilhelm Grimm, der mit der Bearbeitung die weitere Verbreitung gesichert und mit der kritischen Untersuchung zu Quellen und Entwicklung der Volksmärchen die Märchenkunde als Wissenschaft begründet hat.

Kritik 2020:

Schwarzenbek Aktuell, 12.02.2020, von Chiara Förster.

Vom Rumpelstielzchen bis zu den Bremer Stadtmusikanten.

Der Schauspieler Markus Maria Winkler begeistert das Publikum mit seinen lebhaft und detailreich vorgetragenen Märchen.

Eine ganz besondere Premiere gab es kürzlich im "Kleinen Kunstschützen", Wirkungsort der Schwarzenbeker VHS-Gruppe, zu erleben: Der Schauspieler Markus Maria Winkler trat dort zum ersten Mal mit seinem neuen Programm Märchen der Brüder Grimm auf. In privater Atmosphäre trug der Künstler, im Rahmen seiner szenischen Lesung, verschiedene Märchen vor und ergänzte diese durch biografische Informationen rund um die Brüder Grimm. So berichtete Winkler unter anderem vom Werdegang der beiden Märchenautoren und beleuchtete wichtige Stationen in ihrem Leben - darunter das Studium der Rechtswissenschaften und die Entstehung ihrer Märchensammlungen. Die von Jacob und Wilhelm Grimm gesammelten Märchen entstanden nicht aus ihrer eigenen Fantasie, sondern wurde nach alten, vorwiegend mündlich überlieferten, Geschichten von ihnen gesammelt, überarbeitet und angepasst.

Im Kleinen Kunstschützen trug Markus Maria Winkler unter anderen die Märchen Das Rumpelstilzchen, Die Scholle, Die drei Spinnerinnen und Die Bremer Stadtmusikanten vor. Aber auch neuere Werke die unter anderem einen Dialog zwischen den beiden Stiefeln des gestiefelten Katers thematisierten, brachte der Schauspieler mit nach Schwarzenbek. Sein Publikum verzauberte Winkler sofort mit seinem szenischen und lebhaften Erzählstil und nahm die Zuschauer mit auf eine ganz besondere Märchenreise. 

"Solche Lesungen wollen wir in Zukunft öfter." Berichtete Susanne Hilger, Leiterin der Schwarzenbeker Theatergruppe und Initiatorin dieser ganz besonderen Veranstaltung. Sie freute sich sehr darüber, Markus Maria Winkler für eine Lesung gewonnen zu haben. Der gebürtige Wilhelmshavener war unter anderem viele Jahre beim Tourneetheater Jacob-Schwiers, beim Südbayerischen Theaterfestival und bei den Sommerproduktionen des Festspielhauses München im Engagement.

Danksagung ...

... an die an der Produktion beteiligten Firmen und Personen:

Idee und Programmgestaltung: Markus Maria Winkler

Titelfoto: Jörg Liebe

Szenenfotos: Jörg Liebe

Literatur: Machandel Verlag, Charlotte Erpenbeck


Markus Maria Winkler, Schauspieler | info@markusmariawinkler.de / 089-26 01 90 01   0163 20 98 26 1